Montag, 2. November 2015

Cover Monday #1




 
Da ich auch ein Fan von schön gestalteten Buchcovern bin, nehme ich sehr gerne an dieser tollen Aktion von Maura von  the-emotional-life-of-books teil, bei der wir jede Woche unsere Lieblingscover vorstellen. Näheres zur Aktion findet ihr hier:

Als Premiere habe ich mir dieses Schmuckstück ausgesucht:





Einfach ein wunderschönes Buchcover zu einer Kurzgeschichte eines meiner Lieblingsautoren. Cover und die zahlreichen Illustrationen im Buch sind von der Berliner Illustratorin Kat Menschik.
Außerdem geht es bei dieser Geschichte um Bücher. Welcher Buchverrückte kann davon nicht begeistert sein?

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des dumont-Verlages:
Eigentlich will der Junge nur zwei Bücher zurückgeben und noch ein wenig stöbern. Aber statt in den Lesesaal führt ihn der merkwürdig cholerische alte Bibliothekar in ein Labyrinth unter der Bücherei, wo er ihn einkerkert. Statt Wasser und Brot gibt es in diesem Verlies Tee und köstliche Donuts, serviert von einem mysteriösen Schafsmann und einem stummen Mädchen, das sprechen kann und wunderschön ist. Doch das ändert nichts daran, dass der Junge als Gefangener der Bibliothek um sein Leben fürchten muss, während die Grenzen zwischen Dingen, Menschen und Orten immer weiter verschwimmen.
›Die unheimliche Bibliothek‹ ist ein kafkaesker Alptraum und zugleich eine einfühlsame Geschichte von Verlust und Einsamkeit. Murakami schachtelt die Ebenen dieser kunstvollen Erzählung ineinander wie die Welten, die sich in der Bibliothek zu berühren scheinen, und Kat Menschiks schwindelerregend schöne Illustrationen ergänzen sie um weitere Abgründe. Ein Juwel.

Weitere Infos auf der Verlagsseite hier

Meine Rezension bei lovelybooks: hier:
 
Kennt Ihr das Buch vielleicht auch? Bin auf eure Meinungen gespannt.   

Kommentare:

  1. Mit Murakami kann ich zwar so gar nicht, IQ84 war mir ein graus zu Lesen (eher was für Psychologen, die hätten ihren Freud dran), aber das Cover ist toll.
    Ich habe eine Schwäche für im Comicstil gehaltene Cover.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Murakami liebt man oder hasst man, ein Mittelding gibt's da scheinbar nicht, kenne selber aber auch erst vier seiner Bücher.
      Gruß
      Thomas

      Löschen